Blogger Food

Blogger Food

Das kennt ihr nicht. Das habt ihr noch nie gesehen! Jedenfalls nicht bei mir.

Ich stelle euch heute nämlich kein Outfit vor, sondern mein Mittagessen. Es muss bei mir kein Detox sein, nicht unbedingt vegan und fettfrei. Ich genieße Essen – es soll mir schließlich schmecken!

IMG_0696

Nur mal so nebenbei – Ich liebe Bücher, aber in letzter Zeit finde ich nichts mehr. Warum? Nun, der Buchhandel ist voll von Diät – Büchern und „Wie essen sie richtig!“ Ratgebern. Hm.. Ich esse richtig wenn es mir schmeckt.

Heute zeige ich euch die gebratenen Süßkartoffeln mit Lachsfilet.

Ich verwende hierfür:

Einen Bund frischer Frühlingszwiebeln, ein Lachsfilet, eine Süßkartoffel (Kumara), ein Ästchen Minze

IMG_0700

Die Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Hierbei ist natürlich euch überlassen in welche Form ihr die Kartoffel bringt.

 

 

IMG_0701

Die Süßkartoffel Stücke anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Minze zu den fertigen Kartoffeln geben und in der heißen Pfanne mitschwenken – Das sorgt für einen angenehm frischen Geschmak!

 

 

Während die Kartoffeln braten, schneide ich schräg in das Lachsfilet und fülle Gewürze (Pfeffer, Salz und Chilli) sowie Frühlingszwiebeln in die Schlitze. So zieht der Geschmack schön ins Filet. Als nächstes den Lachs ebenfalls anbraten und immerwieder wenden.

IMG_0702IMG_0706Wenn beide Gerichte die gewünschte Konsistenz erreicht haben, einfach auf den Teller geben und noch ein paar frische Minzblätter und Frühlingszwiebeln hinzu.. Und wer mag kann das ganze – wie ich –  bei einer Folge Shopping Queen genießen!

Wie gefällt euch das Rezept und habt ihr Interesse daran, dass ich euch öfter zeige was ich mir so zubereite – Egal ob Frühstück, Mittag oder Abendessen. Sagt bescheid und genießt euren Tag! Ich gehe nun zur Fahrschule.

IMG_0709

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Blogger Food

  1. Jeden Tag Spaghetti schmeckt sicherlich auch, aber gesund ist das halt nicht.
    Darum geht’s einfach, gerade weil im Moment so ein Hype um den Zusammenhang zwischen Essen und Gesundheit gemacht wird.
    … na ja, „gesund“, „fettfrei“ und „vegan“ muss ja nicht „schmeckt nicht heißen“ 😛

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s