Durchatmen.

Outfit

So jetzt einmal tief Luft holen und runter kommen…

DWP_1510_bearbeitet

Ich war eine Woche offline und damit meine ich wirklich offline. Kein Social Media und keine Blogs.

Nun sitze ich wieder in meinem liebsten Stuhl und verstehe die Welt nicht mehr. Was bitte ist auf der Fashion Week passiert? Ich will keineswegs meckern, aber plötzlich strömt eine Welle über die Fashionblogs und reißt so einige mit sich. Natürlich interessiert sich jeder für die Reichweite und entweder es ist einem egal und man gibt keine Antwort, oder es kommt zu einer hitzigen Diskussion, warum man denn mit so wenig Followern eigentlich bloggt, aber die Zahlen bestimmen uns schon lange. Sei es der Notendurchschnitt oder das Geld, das nach den Rechnungen noch zu Verfügung steht. Diese Welt besteht daraus, dass wir uns durch all diese Ziffern abstufen und wir können glücklich werden egal wo wir stehen.

Ich lächel immer wieder wenn ich meinen Blog betrachte, auch wenn ich ein ganz kleiner Fisch bin. Zumindest bin ich einer. Ja, ich bin Blogger und ich bin es gerne – egal wie oft ich darüber nachdenke, dass mein Leben mit mehr Followern vielleicht besser wäre.

DWP_1469 bb

DWP_1440 bb

DWP_1483 bb

Shirt – Asos

Brille – MisterSpex

Short – H&M

Blazer – H&M

Schuhe – Asos

Advertisements

6 Gedanken zu “Durchatmen.

  1. Deine Einstellung finde ich toll! Ich glaube es bringt garnichts nur den Followern hinterherzurennen, die kommen irgendwann schon von alleine. Zumindest sag ich mir das immer. Ich habe in letzter Zeit einige Leser verloren, da ich mich dazu entschieden habe nur noch faire und vegane Kleidung zu kaufen. Naja, das ist jetzt halt so und neue Leser werden kommen.

    viele liebe Grüße
    Rebecca

    Gefällt mir

    1. Ja genauso sehr ich das. 🙂 Ich wollte damals bloggen um meine Outfits und meinen Style vorzutragen und nicht um ganz Deutschland mit Dingen zu erreichen die mein Herz gar nicht berühren.

      Liebe grüße. ❤

      Gefällt mir

  2. Guten Morgen!
    Ich bin durch Zufall auf Deinen Blog gestossen und ich mag ihn sehr – Ja, Du hast eine neue Leserin 😉 Ich sehe das auch so; Die meisten von uns haben nebenbei doch noch eine “richtige“ Arbeit der sie nachgehen müssen, weshalb dann beim bloggen sich auch noch so einem Druck aussetzen? Das sollte doch dann eher einen Ausgleich schaffen und mit Freude verbunden sein. Zudem sieht man ja, dass bei den bekannten “erfolgreichen“ Blogs auch immer die gleichen 10 Leute posten, und oft mit nicht mehr als ein, zwei Sätzen und der persönlichen Adresse um für sich selbst Werbung zu machen… 😉 Kleine Fische sind toll – Kleine Fische sind besonders!!! 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s